Badminton: Die letzten Punktspiele in der Presseschau

05.02.2017 21:02

Sieg gegen den Letzten
 
 04. Februar 2017 / 02:00 Uhr

Gernrode. Mit einem Sieg gegen das Schlusslicht meldete sich Gernrode in der Badminton-Landesklasse zurück.

SV Gernrode – SV Blau-Weiß Gotha 5:3

Erneut musste Kapitän Mathias Lindner auf die verletzte Grit Herzog verzichten. "Dieses Mal konnten wir mit Valentina Hentrich und Tanja Kullmann jedoch zwei Damen zusammentrommeln. Das ist insofern wichtig, dass man nicht wie in der Vorwoche von Anfang an mit 0:2 in Rückstand gerät", berichtet Lindner. Nach den Doppeln stand es 2:1. Cornelius Fütterer/Mathias Lindner und Steffen Sommer/Richard Otto gewannen in zwei Durchgängen. Ohne Chance blieben Valentina Hentrich und Tanja Kullmann. Die Herren-Einzel gewannen Steffen Sommer (1.), Mathias Lindner (2.) und Richard Otto (3.). Valentina Hentrich (Einzel) und Tanja Kullmann/Cornelius Fütterer (Mixed) unterlagen in ihren Partien. In der Tabelle sind die Gernröder nun punktgleich mit dem 1. BV Weimar auf Rang 4. Platz 3 am Ende ist realistisch, für mehr wird es vermutlich nicht reichen", vermutet Pressesprecher Steffen Sommer. Die Gernröder hatten ständig mit der Besetzung ihrer Damenplätze in der ersten Badminton- Mannschaft zu kämpfen.

[nbs

Eichsfelder spielen mit Ersatz

25. Januar 2017 / 02:00 Uhr

Gernrode. Unter keinem günstigen Stern stand der Auftakt zur Rückrunde in der Badminton-Verbandsklasse des SV Gernrode. "Wir mussten einige Stammkräfte ersetzen und bekamen erstmalig in der fast 20-jährigen Geschichte unserer Abteilung die Mannschaft nicht voll", sagte Pressesprecher und Spieler Steffen Sommer.

Daher ging sein Team am vergangenen Sonntag jeweils mit einem 0:2-Rückstand in die beiden Partien, unterlag mit 1:7 am Vormittag beim Ilmenauer BC und am Nachmittag mit 3:5 beim BV Weimar. In der Universitätsstadt im Thüringer Wald siegte bei den Eichsfeldern nur Richard Otto im dritten Herreneinzel, ließen Cornelius Fütterer und Steffen Sommer/Richard Otto im Doppel gute Chancen ungenutzt. Stunden später in der Goethestadt gewannen für die Gernröder Mathias Lindner und Richard Otto im Einzel sowie das Doppel Steffen Sommer/Richard Otto. Eine große Möglichkeit zum Unentschieden vergab das Doppel Cornelius Fütterer/Mathias Lindner, das im ersten Satz einen Satzball nicht nutzte. "In Weimar war mit etwas Glück ein Remis möglich gewesen, ansonsten war unter dem negativen Vorzeichen einfach nicht mehr für uns drin", berichtete Steffen Sommer.

 

Zweimal remis gespielt

04. Februar 2017 / 02:00 Uhr

Gernrode. Zwei Unentschieden spielten die Badmintonfreunde des SV Gernrode II in der Bezirksklasse Nord ein.

SV Gernrode II – Bad Frankenhausen4:4

Michael Lehmann und Benedikt Backhaus behaupteten sich im ersten Herren-Doppel. Michael Lehmann und Elisabeth Preis gewannen im Mixed. Elisabeth Preis behauptete sich zudem im Damen-Einzel. Gordian Kachel gewann das zweite Herren-Einzel recht sicher.

SV Gernrode II – Einheit Sömmerda4:4

Elisabeth Preis und Rita Preis gewannen das Damen-Doppel. Michael Lehmann setzte sich im ersten Herren-Einzel durch. Gordian Kachel gewann das dritte Herren-Einzel. Elisabeth Preis siegte im Damen-Einzel. Elisabeth Preis war die überragende Akteurin im Gernröder Team. Sie trat viermal an und feierte vier Siege. Sie hatte maßgeblichen Anteil an den beiden Teilerfolgen der Gernröder Reserve. Die Gernröder nehmen den dritten Tabellenplatz mit 16:8 Punkten ein. Spitzenreiter ist OTG Gera III vor dem USV Jena.

Jochen Scheerbaum / 04.02.17
 
Sieg über den Spitzenreiter
25. Januar 2017 / 02:00 Uhr

Gernrode. In der Badminton-Bezirksklasse besiegte der SV Gernrode II am vergangenen Sonntag in der heimischen Großsporthalle den Spitzenreiter OTG Gera III mit 5:3 und trennte sich im Verfolgerduell mit 4:4 vom Tabellenvierten USV Jena.

Gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus der Otto-Dix-Stadt sorgten Gordian Kachel/Matthias Lehmann (2. Herren-Doppel), Elisabeth Preis/Michael Lehmann (Mixed), Elisabeth Preiß, Gordian Kachel und Matthias Lehmann beim Tabellendritten für die Punkte zum überraschenden Erfolg.

Gegen das Team aus der Saalestadt punkteten für die Eichsfelder Michael Lehmann/Benedikt Backhaus (1. Herren-Doppel), Elisabeth Preis/Rita Preis (Damen-Doppel), Gordian Kachel/Rita Preis (Mixed) sowie Elisabeth Preis zum Unentschieden. Auf Platz zwei liegt momentan die SG Themar/Meiningen mit 15:5 Punkten.

TLZ / 25.01.17

Zurück