Badminton: Kreisjugendspiele 2018 – ein voller Erfolg

01.04.2019 22:21

Am Samstag, den 23. März 2019 fanden traditionell in unserer Sporthalle die Kreisjugendspiele statt. Aus vier Vereinen (SV Gernrode 1887, SG Medizin Heiligenstadt, SV Bernterode und SV Rot-Weiß Berlingerode) nahmen 77 Kinder und Jugendliche am Turnier teil. Daher konnte die Teilnehmerzahl erneut erhöht und ein neuer Rekord aufgestellt werden (Vorjahr: 74 Starter).


Somit hatte die Turnierleitung um Reinhard Hellrung, Gordian Kachel und Matthias Lehmann alle Hände voll zu tun. Insgesamt wurden 181 Spiele ausgetragen, 95 am Vormittag und 86 am Nachmittag. Erfreulich ist, dass alle Altersklassen von der U 9 bis zur U 19 (jeweils Jungen und Mädchen) besetzt wurden konnten.


Unser jüngster Teilnehmer Julian Otto holte für unseren Verein in der U 9 den ersten Titel und dass, obwohl er erst seit wenigen Monaten zum Training kommt. Gernröder Festspiele gab es in der Altersklasse 11. Dort gab es sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungs einen Dreifacherfolg. Bei den Jungen gewann Nikolas Preis in einem spannenden Endspiel gegen Ismael Kullmann. Dritter wurde Turnierdebütant Amadeus Lotz. Bei den Mädchen gewann nach einem sehenswerten Endspiel Nele Staufenbiel knapp vor Alisa Weber. Amy Bley und Laura Krügel teilten sich den dritten Platz. Seiner Favoritenrolle gerecht wurde Emilio Stöber in der U 13. Er gewann alle seine Spiele deutlich. Daniel Kaltenhäuser landete auf dem dritten Rang.

Ein tolles Turnier spielte bei den Mädchen Anika Fischer, die sich im Feld von 16 Teilnehmerinnen einen starken zweiten Platz erkämpfte. Sie musste sich erst im Finale der überragenden Heiligenstädterin Matilda Kellner beugen. Letztere spielte ebenso wie Emilio Stöber noch nachmittags außer der Wertung in der U 15 mit. Beide konnten auch dort problemlos mithalten. Nicht vergessen werden soll der gute dritte Platz von Leni Dobeneck in der U 13.


Nicole Fischer sorgte bei den Mädchen der U15 für die nächste Gernröder Goldmedaille. Sie gab in keinem Spiel mehr als acht Punkte ab. Seriensieger Johanes Otto holte auch in diesem Jahr Gold. Er ließ in der U17 Florian Backhaus und Tim Kullmann (beide SV Gernrode) hinter sich. Spannend wurde es in der Disziplin Mädchen U17. Denn sowohl Indira Kullmann, als auch Joline Strecker und Matilda Lath hatten drei ihrer fünf Spiele gewonnen. Somit mussten die Punktdifferenzen entscheiden. Dabei sicherte sich Joline Strecker knapp vor Matilda Lath die Bronzemedaille, Indira Kullmann gewann Silber. Alle fünf Spiele gewann Dawina-Lea Falke und landete verdient auf dem ersten Platz. Valentina Hentrich gewann in der U 19 kampflos, spielte aber bei den Jungen munter mit. Dort konnte -beim Sieg des Heiligenstädters Hieronymus Trost- Noah Linke die Bronzemdaille erreichen.


Mit 36 Teilnehmern war unser Verein quantitativ am stärksten vertreten. Und auch qualitativ lagen wir mit 8 Gold-, 5 Silber- und 8 Bronzemedaillen vorne. Ein Dankeschön geht an Organisator Bernd Kachel, die Turnierleitung und an alle fleißigen Helfer.
Bereits am 6. April geht es in unserer Sporthalle weiter mit der Offenen Eichsfelder Kinder- und Jugendmannschaftsmeisterschaft.
Gernröder Erfolge


1. Platz: Julian Otto (U9), Nele Staufenbiel & Nikolas Preis (beide U11), Emilio Stöber (U13), Nicole Fischer (U15), Johannes Otto & Dawina-Lea Falke (beide U17), Valentina Hentrich (U19)


2.Platz: Ismael Kullmann & Alisa Weber (beide U11), Anika Fischer (U13), Florian Backhaus & Indira Kullmann (U17)


3.Platz: Amadeus Lotz, Amy Bley & Laura Krügel (alle U11), Daniel Kaltenhäuser & Leni Dobeneck (beide U13), Tim Kullmann & Joline Strecker (beide U17), Noah Linke (U19)

Zurück