Badminton: Tabellenführung verteidigt!

07.11.2019 22:42

SVG meistert schwere Auswärtspartien

Am Sonntag, dem 3. November stand unsere Badminton Mannschaft in Ilmenau und Suhl vor harten Aufgaben. Frühs ging es im Topspiel des Spieltags gegen die Spg Ilmenau/ Unterpörlitz 1. Und der Start verlief nach Maß. Nach guten Leistungen gewannen sowohl das Damendoppel (Grit Herzog & Valentina Hentrich) und das 1. Herrendoppel (Richard Otto & Steffen Sommer) jeweils in drei Sätzen ihre Spiele. Anschließend bauten Gordian Kachel und Mathias Lindner im 2. Herrendoppel nach einem glatten Zweisatz-Sieg die Führung aus. Weniger erfolgreich liefen die Herreneinzel. Zunächst unterlag Steffen im 3. HE seinem Kontrahenten in drei Sätzen und anschließend vergab Gordian im 1. HE im Entscheidungssatz zwei Matchbälle und unterlag unglücklich 22:24. Jetzt liefen noch drei Spiele parallel. Durch die verletzungsbedingte Aufgabe der Ilmenauer Dame am Anfang des Mixeds, stand es 4:2 und ein Punkt war somit schon sicher. Mathias musste seinem sehr jungen und spielstarkenKonkurrenten nach zwei Sätzen zum Sieg gratulieren, sodass Valentina im Dameneinzel über Unentschieden oder Sieg entschied. Und mit einem starken Zweisatzerfolg steuerte sie den finalen 5:3 Siegpunkt bei. Mit einem Sieg gegen die heimstarken Ilmenauer war vorher nicht unbedingt zu rechnen.

Nach einer halben Stunde Fahrt ging es dann in Suhl gegen deren talentierte Zweitvertretung weiter. Und das Spiel begann mit einer kalten Dusche. Überraschend verloren wir beide Herrendoppel gegen motiviert auftretende Suhler. Derweil hatte das Damendoppel keine Probleme und verkürzte auf 1:2. Eine weitere nicht unbedingt eingeplante Niederlage setzte es für Valentina im Dameneinzel. Mit einem 1:3 Rückstand standen wir nun vor einer Herkulesaufgabe. So viel sei schon mal verraten: alle folgenden Spiele gingen über die volle Distanz. Zeitgleich liefen nun zunächst das 1. und 3. Herreneinzel (Richard bzw. Steffen) und das Mixed (Mathias und Grit). Während Steffen den ersten Satz gewinnen konnte, gingen der erste Satz im 1. HE und Mix an die Gastgeber. Verkehrtes Spiel im zweiten Satz. Mit 19:21 schrammte Steffen nur knapp am Sieg vorbei und es ging in den dritten Satz, den sein junger Gegenüber für sich entscheiden konnte. Richard kämpfte sich in die Partie und konnte die Niederlage noch abwenden. Auch das Mixed drehte den Satzrückstand und somit musste Gordian im letzten Spiel des Tages die Niederlage verhindern. Doch den ersten Satz gewann der sympathische Suhler mit 21:18. In den Folgesätzen konnte sich Gordian dann aber noch steigern und das Unentschieden retten. Somit sind wir mit einem „blauen Auge davongekommen“ (Zitat Mathias Lindner) und grüßen vor dem letzten Hinrundenspieltag wekterhin von der Tabellenspitze. 

Nach über 400 Kilometern Fahrt war der lange Auswärtsspieltag dann auch Geschichte. Doch zurücklehnen ist nicht, denn am Sonntag gilt es gegen die formstarken Hermsdorfer die Tabellenführung weiter zu verteidigen. Zum Hinrundenabschluss gastiert nachmittags der USV Jena. 

Zuvor findet in unserer Halle jedoch noch der 4. Geimel-Kids-Cup statt. Am Samstag kämpfen die Kinder und Jugendlichen der Altersklassen U 9 bis U 17 um die begehrten Pokale und Medaillen. Beginn ist um 9 Uhr.

Zurück