SV Gernrode > Neuigkeiten

05.07.2019 00:00

Vertrag für Gernröder in der 3. Liga

Sebastian Grimm - TA
29.06.2019, 02:01

Der gebürtige Gernröder Jan Lukas Funke wechselt in der kommenden Saison von Eintracht Braunschweigsreserve aus der Oberliga Niedersachsen zu Fußball-Drittligist FC Viktoria Köln. Der 19-Jährige unterschreibt somit seinen ersten Profivertrag. Mit viereinhalb Jahren begann Funke das Fußballspielen in seinem Heimatort beim SV Gernrode. Wechselte dann Richtung Jugendspielgemeinschaft nach Leinefelde und spielte hier als E-Junior bereits in den D-Juniorenmannschaften. Sein Talent blieb nicht lange verborgen. Denn nach nur einem Jahr zog es den Gernröder zum FC Rot-Weiß Erfurt. Hier machte er schon damals als beidfüßig schießender Akteur auf sich aufmerksam und wurde in die Auswahl des Thüringer Fußballverbandes berufen.

Von Erfurt wechselte er zu RB Leipzig ehe er dann zum TSV 1860 München wechselte. In bayrischen Landeshauptstadt spielte Funke in der U 17, U 18 und U 19 bevor er im Juli 2017 zu Eintracht Braunschweig wechselte. In der kommenden Saison stellt sich der 19-Jährige nun der neuen Herausforderung und kommt auch seinem Kindheitstraum die Schuhe in der 1. Bundesliga zu schnüren ein Stück näher.

Die Verantwortlichen seines neuen Vereins freuen sich auf den Eichsfelder, da er als linker Verteidiger und auch im offensiven Mittelfeld eingesetzt werden könnte, heißt es auf der Homepage des FC Viktoria Köln.

„Jan-Lukas Funke hat für seine 19 Jahre schon eine sehr reife Spielanlage und mit seinem guten Zweikampfverhalten hat er uns im Probetraining absolut überzeugt. Auf seiner Position sehen wir in ihm einen Spieler, der sich in den nächsten Jahren gut entwickeln kann und sehen ihn als ein großes Talent an“, so Markus Steegmann, Sportlicher Leiter des FC Viktoria Köln, auf der Homepage des Vereins.

Foto: Viktoria Köln

Zurück